menü top
Menue Mrz 2015
< Feb.   März 2015  01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15  
Nachrichtenticker, 28. Maerz 2015, my-metropolis.eu
Samstag, 28. März 2015
LIVE by Inomine - für Updates Seite neu laden! | Diskutieren Sie mit! >

Yemen: Houthi militants brandish alleged remains of Saudi F-15 jet

Nun - der Angriffskrieg gegen den Jemen läuft wohl nicht ganz so wie es sich die Diktatoren Saudi Arabiens - im westlichen Mainstream gerne "Königshaus" genannt - vorstellen. Vor allem nichts so, wie es ihnen die islamofaschistischen Propagandaschleudern Al Arabiya & Co. weismachen wollen ...

Nachfolgend eine detaillierte Betrachtung:

DIE SAUDIS ZIEHEN IN DEN KRIEG

Das saudisch-wahhabitische Terrorregime hat einen umfänglichen und offenen Krieg gegen den Jemen mit dem Ziel der Wiederinstallation ihrer Marionette Hadi begonnen. Doch es ist nicht unwahrscheinlich, dass der Krieg ganz andere Ergebnisse als beabsichtigt hervorbringt und möglicherweise sogar anstelle des Sturzes der jemenitischen Regierung von Ansarullah die Entmachtung der wahhabitischen Diktatur der Sauds zur Folge haben wird.

Als der saudische Botschafter in Washington in der Nacht zum Donnerstag verkündete, die saudische Luftwaffe habe mit der Bombardierung von Zielen in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa und anderen Orten des Jemen eine vollumfängliche Militäroperation zur Entmachtung der Bürgerbewegung Ansarullah und zum Wiedereinsetzen des kurz zuvor abgetauchten jemenitischen Herrschers Hadi gestartet, markierte das offenbar den ersten großen von den Saudis geführten Krieg seit der saudischen Beteiligung amnordjemenitischen Bürgerkrieg vor 50 Jahren. In den letzten 50 Jahren gehörte die wahhabitische Diktatur der Sauds zwar stets zu den aggressivsten Kräften der Welt, beschränkte sich dabei jedoch, abgesehen von kleineren Scharmützeln wie dem mit den Houthis zur Jahreswende 2009/2010, regelmäßig auf verdeckte Kriegstaktiken wie die Finanzierung, Unterstützung und Entsendung von Extremisten und Terroristen wie etwa in Afghanistan, Nicaragua, Libanon, Jugoslawien, Zentralasien, Russland, Libyen und Syrien, oder auf das Erbringen von Handlangerdiensten für die kriegsführende Weltmacht USA, wie etwa im Irak. Nur verdeckt im Hintergrund mit Geld und Extremisten oder mit kleineren Hilfsdiensten für die USA aufzutreten, miniminierte in all diesen Kriegen das Risiko für die saudische Dynastie, im Fall einer Niederlage selbst zu arg in Mitleidenschaft gezogen zu werden.

... weiterlesen >

Flagge EU
16:15 Uhr | Kommentieren

Eigentlich wollte ich zum "Germanwings-Absturz" - mit ungläubigen Kopfschütteln über die durch keinerlei greifbare FAKTEN untermauerten Auslassungen des Establishments und der Medien - nur mit der Bemerkung ...

"Bei all diesem Geschwurbel mit dem man sie zum Narren hält, ganz ehrlich, glauben sie der Bande auch nur ein einziges Wort?"
... zu Wort melden - vor allem deshalb weil ich als kleiner Tagebuchschreiber ja hieb- und stichfeste FAKTEN nicht selbst recherchieren kann und auf Dritte angewiesen bin und deshalb mein Anliegen nur sein kann maximale Zweifel an der offiziellen Version der Geschichte zu wecken, wenn ich der Meinung bin, dass die Sache mehr als gewaltig stinkt ...

... aber nun hat sich auch Daniel Neun zu Wort gemeldet - deshalb wird es nun doch ein wenig mehr:

Germanwings-Absturz: Die Öffentlichkeit darf sich nicht zum Narren von Regierung und Boulevard machen lassen

Update: Wer “entfernte” die Memory Card des einen Tag nach dem Absturz von Germanwings Airbus Flug 4U9525 gefundenen Flugdatenschreibers?

Nachdem ich mir diesen ganzen Schwachsinn jetzt ein paar Tage angesehen habe reicht es mir. Ich möchte zunächst meine gepflegte Verachtung gegenüber den Feiglingen zum Ausdruck geben, die sich einmal Freunde von Andreas Lubitz nannten und die es nicht fertig bringen diesen Aasgeiern aus der Boulevard-Presse ins Gesicht zu sagen was sie sind und dass sie sich zum Teufel scheren sollen. Selbst ein einfaches “Ich glaub das nicht” scheint offensichtlich schon Ketzerei zu sein in diesem neuen geistigen Mittelalter.

Zunächst einmal: die zwei “Black Box”-Aufzeichungsgeräte der Germanwings-Maschine, der Voice Recorder und der Flugdatenschreiber, sind nach dem Absturz nicht in der Hand gerichtlicher oder unabhängiger Stellen gewesen. Über den Voice Recorder sagte Innenminister Bernard Cazeneuve am 25. März, einen Tag nach dem Absturz, dieser sei “verwertbar” und “inzwischen zur Analyse in Paris angekommen”. Am gleichen Tag hieß es in der “Welt” etwas verschämt:

... weiterlesen >

Flagge UNO
00:00 Uhr | Kommentieren

Yemen: Sanaa rocked by second night of Saudi airstrikes

Sanaa suffered a second night of air strikes as Saudi Arabian bombers targeted Yemini Houthi fighters, Thursday. Saudi Arabian Ambassador to the United State Adel al-Jubeir told reporters on March 25 that Saudi Arabia, with the help of at least nine other countries, has launched a military operation in order to "protect the legitimate government of Yemen."

... und hier noch was die Kriegsverbrecherallianz der Golfdiktaturen, unterstützt vom üblichen Elitenpack der "westlichen Wertegemeinschaft" und einem kleinen asiatischen Kirchenstaat mit Apartheitsregime im Jemen damit so anrichtet:

Flagge UNO
00:00 Uhr | Kommentieren

Völkerrechtswidriger Angriffskrieg gegen den Jemen: Der Lack ist ab

Zunächst einmal die Worte, die sie in den nächsten Wochen und Monaten NIE in diversen Propagandaschleudern der sogenannten "westlichen Wertegemeinschaft" lesen oder hören werden: "Völkerrecht", "Angriffskrieg", "Kriegsverbrechen", etc., etc. ...

Dabei haben wir seit heute Nacht exakt das. Da gibt es auch gar nichts zu beschönigen, zu deuteln oder von irgendeinem Arschloch und/oder Mietmaul der sogenannten "Demokratiebringer", oft auch als "Experten" deklariert, in irgendeine andere Richtung zu beugen. Fakt ist: Das Terror-Regime von Saudi Arabien hat im Verbund mit anderen Golf-Diktaturen, unterstützt vom transatlantischen Weltreichsführer und seinen britischen, französischen und türkischen Schoßhündchen den Jemen mit einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg überzogen. (Anm.: Erste Auswirkungen im Jemen sehen sie im Video oben) PUNKT.

Dem Angriff vorangegangen war die erfolgreiche Revolution der Jemeniten gegen die vom saudiarabischen Terrorregime unterstützte US-Marionette und nebenberuflichen jemenitischen "Präsidenten" Hadi und dessen von im zwar offiziell "bekämpften" aber in Wirklichkeit beste Kumpels von der Al-Kaida. Nachzulesen hier >>> und da >>>.

Und dann ging alles ganz schnell. Die vereinigte Schurkenliga schlägt zu. Also dieselbe Bande, die seit Monaten erfolglos den IS angeblich "bekämpft" und genau nichts - außer gewisse "Prestigesiege" um die Weltöffentlichkeit an der Nase herumzuführen - damit erreicht. So ist zum Beispiel der anfangs äußerst erfolgreiche Angriff der vom Iran unterstützen schiitischen Milizen und Teilen der irakischen Armee zur Rückeroberung von Tikrit just in dem Moment ins Stocken geraten als die USA "zur Unterstützung der irakischen Armee" eingegriffen hat. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Doch nun kann exakt dieselbe Bande innerhalb von Stunden erhebliche Fortschritte im Jemen im Kampf gegen die "Aufständischen" erzielen. Zumindest wenn man der wahhabitischen Drecks-Propagandaschleuder Al Arabiya glauben mag.

Am schlimmsten jedoch die Reaktionen und die Berichterstattung im Einflußbereich der sogenannten "westlichen Wertegemeinschaft". Wenn überhaupt berichtet wird, dann, dass Saudi Arabien "zugunsten des legitimen Präsidenten interveniert". Wie eingangs erwähnt ist von Kriegsverbrechen etc. nicht einmal das kleinste Sterbenswörtchen zu hören oder lesen. Ja - die transatlantische Vorzeige-Propagandaschleuder "die Welt" versteigt sich sogar zu der Aussage:

"Amerika gibt der militärischen Intervention in Jemen seinen Segen"

Also so als ob es keine Völkergemeinschaft, keine UNO, kein Völkerrecht usw. mehr gäbe oder das auch nur irgendeine Bedeutung hätte und lediglich der Weltreichsführer mit seinem Wohlwollen jedes wie auch immer geartete Verbrechen absegnen und legitimieren könnte. Ja Freunde dieser Planet ist wahrhaftig krank und von widerlischstem Abschaum den man sich nur vorstellen kann regiert und dominiert. Achja - und was war da jetzt nochmal der Unterschied zu den Ereignissen in der Ukraine?

  • In der Ukraine putschen von den USA und EU finanzierte "Aufständische" mithilfe rechtsnationaler Paramilitärs gegen den legitimen und rechtmäßig gewählten Präsidenten - im Jemen steht das Volk gegen einen mittels völlig irregulärer "Wahlen" (Anm.: Hadi Ist EINZIGER Kanditat und wird mit 98 % "gewählt") an die Macht geputschten Tyrann auf ... Wenn jetzt schon das "Selbstbestimmungsrecht der Völker" gilt, dann ist die Revolution im Jemen wohl etliche Male legitimer als der von einer Minderheit getragene, auslandfinanzierte Putsch in der Ukraine ...
  • In Kiew flieht der rechtmäßige Präsident um seiner Ermordung durch die Nazis zu entgehen, im Jemen flieht die US-Saudi-Marionette vor den anrückenden Revolutionären ...
  • Janukowitsch bittet Russland um Unterstützung, erhält zwar so etwas wie Asyl, Russland greift aber die Ukraine zwecks Machterhalt von Janukowitsch NICHT mit Kampfflugzeugen, Bombern und dergleichen an sondern spricht sich für eine politische Lösung des Konflikts aus, wiewohl man die russische Mehrheit der Krim bei ihren Sezessionsbestrebungen auch aktiv unterstützt was schließlich zur Wiedervereinigung mit Russland führt ... der Jemen wird kurz nachdem die Rebellen auch in Aden einmarschieren - und damit der Großteil des Landes, sowie jede größere Stadt unter Kontrolle der Rebellen - unmittelbar mit eben diesem schon oben beschriebenen Angriffskrieg überzogen um die "legitime Regierung", die gar nicht mehr im Land ist, wieder an die Macht zu bomben ...

Und nun? Während das "böse" Russland, also das, dass das permanent Lügen und Dreck über Russland erzählende Kiewer Marionettenregime trotzdem im Interesse der Bevölkerung am Leben erhält - Gaslieferungen, humanitäre Hilfe, Kredite wurden nicht fälliggestellt, etc.- vom "Westen" seither mit Sanktionen überzogen und mit Agressionen überhäuft wird, auch aufgrund niemals bewiesener an den Haaren herbeigezogener Anschuldigungen (Anm.: MH17, russische Panzerarmeen in der Ostukraine etc.,), kriecht die ganze Bande den im Jemen GANZ OFFEN KRIEGSVERBRECHENDEN DRECKSREGIMEN WEITERHIN IN DEN ARSCH!

Inzwischen sollten ALLE, die noch so etwas ähnliches wie "Hirn" besitzen oder noch zu halbwegs selbstständigem Denken oder auch nur so simpler Dinge wie "sinnerfassendes Zeitunglesen" mächtig sind, begriffen haben wie der Hase läuft. Dass das, was unsere medien- und säulenheilige Dreifaltigkeit "arabische Kirchendiktaturen"-"westliche Wertegemeinschaft" unter der Leadership des selbstermächtigten "Weltreichsführers USA" da abziehen mit "Demokratie", "westlichen Werten" und "Freiheit" so überhaupt und gar nichts mehr zu tun hat, sollte nun wirklich jeder begriffen haben. Berufsbedingt "nicht begreifen" dürfen das natürlich die Lohnschreiberlinge und legitimen Nachfahren von Joseph Goebbels und Julius Streicher - also Angehörige der westlichen Reichspropaganda - und die US-Kollaborateure und Volksverräter an den Schalhebeln der politischen Macht.

Ja Freunde - der Lack ist ab und zwar endgültig!

(...)

Update 14:00 Uhr

Massive Proteste in Sanaa gegen die saudiarabischen Kriegsverbrecher - LIVE:

Hinweis

Zur heute in ALLEN Lügenmedien verwendeten Wahrheitsverdrehung, dass "der legitime und international anerkannte Präsident um Hilfe gebeten hat" und daher "die Intervention legitim ist" - ALLES SCHWACHSINN! Hier:

"Am 22. Januar 2015 erklärte Hadi seinen Rücktritt vom Amt des Staatspräsidenten, nachdem schiitische Huthi-Rebellen den Präsidentenpalast gestürmt und zwei Tage lang gewaltsame Auseinandersetzungen mit den Regierungstruppen geführt hatten.  Zuvor war die Regierung ebenfalls zurückgetreten. Anfang Februar 2015 nahm Hadi seine Rücktrittserklärung zurück und floh in die südjemenitische Stadt Aden, die er daraufhin zur neuen Hauptstadt erklärte. Nachdem sich die Rebellen bis Ende März 2015 Aden weiter genähert und ein Kopfgeld auf Hadi ausgesetzt hatten, soll er das Land auf dem Seeweg verlassen haben."

Natürlich kann in keinem Land der Erde eine Regierung samt Präsidenten zurücktreten und danach irgendwann wenn es einem gerade in den Kram passt erklären, dass man wieder in Amt und Würden sei. Aber der globalen Drecksbande ist ja nichts fremd, da werden auch schon mal Leute, die noch nie in einem der betroffenen Länder selbst gewesen sind zur "legitimen Übergangsregierung" des jeweiligen Landes erklärt, wie beispielsweise in Libyen oder Syrien ...

Flagge EU
00:00 Uhr | Kommentieren

Nachtrag zu "Frankreich #Departemantales2015: Triumph für den Front National"

RTDeutsch hat die Ergebnisse der Wahlen vom letzten Sonntag zusammengefasst.

Und neben dem üblichen unseligen "Frankreich rückt nach Rechts"-Geschwurbel (Anm.: 90 % des FN-Programms sind EINDEUTIG UND UNMISSVERSTÄNDLICH LINKS!) kommt dennoch ganz gut rüber WIE GEWALTIG der Sieg des Front National war ... und welchen Dreck ihre Lügenbeauftragten des PC-Faschismus wieder einmal erzählt haben.

blog comments powered by Disqus